Bujinkan

Seminar zur traditionellen japanischen Kampfkunst der Samurai

im Dojo Harburg

Respekt, Achtung und Höflichkeit spielen bei dieser Kampfkunst eine große Rolle. Mehr Gelassenheit und gesteigertes Selbstbewusstsein sind typische Begriffe. Deshalb freuen wir uns, dass wir für dieses Seminar den Shihan Dennis Volkner (12. Dan) aus Flensburg gewinnen konnten. Er wird am Sonnabend, den 21.04.2018 von 11:00 bis 18:00 Uhr die HSC-Bujinkan-Mitglieder und Freunde aus Buchholtz i.d.N., Kiel, Flensburg, Hamburg und Rostock trainieren. Gegenstand des Trainings werden ausgewählte traditionelle Techniken in verschiedenen Auführungen sein. Das gilt für Variationen mit und ohne Waffen. Stattfinden wird das Seminar in der Gymnastikhalle des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, Rönneburger Straße 50, 21079 Hamburg. Interessierte Zuschauer sind willkommen.

Neues von Paul

…..  erreichte uns mit folgender Nachricht am 27. März 2018:

Die schlimme Diagnose der „schweren aplastischen Anämie“ besteht immer noch. Viele Bluttransfusionen und etliche Komplikationen mit hohem Fieber hat Paul zwischenzeitlich überstanden und die Knochenmarkspendersuche über die DKMS lief auf Hochtouren.

Jetzt haben sich zwei junge Männer, einer aus Deutschland und ein anderer aus Griechenland, bereit erklärt, mit einer Knochenmarkspende zu helfen. Die Transplantation soll am 18. April 2018 im UKE erfolgen. Das mittlerweile gekaufte Notebook wird ihm dann helfen, die kommende schwere Zeit – so hoffen wir  alle – erfolgreich zu überstehen.

Wir, die Gemeinschaft des HSC, wünschen Paul bis zur Transplatation und darüber hinaus alles Gute. Wir werden in Gedanken bei ihm sein und ihn über diese home-page auch weiterhin moralisch unterstützen.

 

Boxen

Zur Boxveranstaltung anläßlich des 125 jährigen Jubiläums hatte der Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V. (ACE) am Sonnabend, 10.02.2018, eingeladen. 15 Vereine aus 3 Verbänden konnten für die in der Elmshorner Olympiahalle stattfindenden Kämpfe zusagen. Für den HSC startete Julia Stümpel im Frauen-Weltergewicht bis 69 kg. Ihre Gegnerin, Silja Wittmaack, vom ACE.

Julia hatte sich gut vorbereitet und war auch von ihren Trainern Armin Gahazou und Heiko Kaiser  hervorragend eingestellt. In einem technisch anspruchsvollen Wettkampf dominierte Julia ihre Gegnerin nicht nur mit ihrem Führhand-Jab und harten linken und rechten Geraden, sondern war mit ihrer guten Beinarbeit stets im Vorteil. Ein einstimmiger Punktsieg war das Ergebnis nach drei Runden. Es gab viel Lob für diese Leitung; eben eine typische HSCer-Boxschule.

 

Einstimmig: Julia Stümpel in roten Trikot